Seminare

Neuland Mehrwertausgleich? Ein Wegweiser zur Mehrwertermittlung


Grundlagen, Methoden, Fallstricke und Beispiele zur Thematik
In Zusammenarbeit mit baurechtsnetz.ch

Inhalt


Gegenwärtig läuft in vielen Kantonen der Gesetzgebungsprozess resp. die Umsetzung der Gesetzgebung im Rah­men der Revision des Raumplanungsgesetzes geforderten Mehrwertausgleich bei Einzonungen sowie gegebenenfalls auf kantonaler Ebene bei Um- und Aufzonungen.

Die Ermittlung von Mehrwerten beruht auf einer Bewertung. Eine Einschätzung - anstelle einer objektiven Messung - muss deshalb erfolgen, weil bei der Mehrwertermittlung Prognosen über die Zukunft entscheiden, die mit Unsicherheit behaftet sind. Sie muss auch deshalb transparent sein und anerkannten Bewertungsmethoden und -kriterien entsprechen, weil eine Einigung zwischen öffentlicher Hand und Landeigentümern letzlich nur im Konsens erfolgen kann. Um Interessenkonflikte frühzeitig abzufedern, sind die Einschätzungen deshalb durch unabhängige Parteien zu erstellen.

Im Rahmen eines halbtägigen Seminars wird Interessierten das Wesen des Mehrwertausgleichs nähergebracht. Die Veranstaltung geht spezifisch auf Punkte wie den aktuellen Stand der Umsetzung sowie die Schwierigkeiten in Bezug auf Berechnungsmethodik, Fälligkeiten, Realisierungszeiträume und Entwicklerrisiken ein.

 

Themen:

  • Grundlagen des Mehrwertausgleichs
  • Stand der Umsetzung in den Kantonen
  • Methoden der Mehrwertermittlung und ihre
    Vor- und Nachteile
  • Fallstricke
  • Beispiele zum Mehrwertausgleich

 

Nach Abschluss des Gesetzgebungsprozesses in den Kantonen sind, als Erweiterung der Kurzkurse, Workshops zu diesem Thema geplant, welche voraussichtlich im Jahr 2019 stattfinden werden. Neben den ökonomischen werden dann in Zusammenarbeit mit Juristen und Treuhändern auch juristische und steuerliche Aspekte vertieft.

Zielgruppe/Zielsetzung


Der Kurs ist eine ideale Standortbestimmung für alle, die sich in Ihrem beruflichen Umfeld mit dem Thema Mehrwertausgleich auseinandersetzen. Neben Immobilienexperten, Investoren und Vetretern der öffentlichen Hand bietet die Veranstaltung einen guten Überblick für Juristen, Treuhänder, Richter, Raum- und Verkehrsplaner sowie Architekten.


Referenten

 

Martin Bühler
MSc ETH / Arch. SIA
Architekt
Geschäftsführer bei SIREA

Dr. Stefan Fahrländer
Volkswirt / Ökonometriker
Fahrländer Partner Raumentwicklung
Verwaltungsratpräsident, Dozent und Mitglied der Methodikgruppe bei SIREA

Gion-Reto Hassler
MSc in Geographie
CAS Immobilienbewertung
Teamleiter Immobilienbewertung
Vizedirektor bei Zürcher Kantonalbank

Martin Rufer
Eidg. dipl. Bauleiter Hochbau
Immobilieschätzer eidg. FA
Dipl. Immobilienökonom FH NDS
Executive Diploma HSG in SME Management
Inhaber und Geschäftsleiter bei rdz construction ag
Dozent bei SIREA


Weitere Informationen


Die Anmeldung ist verbindlich.
Die Rechnung erhalten Sie per Post.
Minimale Teilnehmerzahl: 12


2 Termine

1. Luzern

Dienstag 22. August 2017

13:00 - 16:30

Hochschule Luzern
Werftestrasse 4
6002 Luzern

CHF 290.00 SIV Mitglieder
CHF 315.00 wipswiss Mitglieder
CHF 350.00 Nicht-Mitglieder

Maximale Teilnehmerzahl: 40
Anmeldeschluss: 20.08.17

Anmelden


2. Basel

Dienstag 10. Oktober 2017

13:00 - 16:30

Radisson Blu Hotel
Steinentorstrasse 25
4001 Basel

CHF 290.00 SIV Mitglieder
CHF 315.00 wipswiss Mitglieder
CHF 350.00 Nicht-Mitglieder

Maximale Teilnehmerzahl: 40
Anmeldeschluss: 02.10.17

Anmelden


Ort

Das Seminar wird an 5 Orten in der Deutschschweiz durchgeführt: Basel, Bern, Luzern, St.Gallen und Zürich.
Login